Navigation und Service


Forschungsstipendien für Postdocs

Alexander von Humboldt-Stiftung: Feodor Lynen - Forschungsstipendium

Die Alexander von Humboldt-Stiftung unterstützt mit ihrem Feodor Lynen-Forschungsstipendium Postdocs bis vier Jahre sowie erfahrene
Wissenschaftler*innen bis zwölf Jahre nach der Promotion. Es ermöglicht Postdocs sowie erfahrenen Wissenschaftler*innen und aller Fachgebiete, ein Forschungsprojekt ihrer Wahl im Ausland umzusetzen.

Postdoktorandinnen und -doktoranden (bis 4 Jahre nach der Promotion) werden mit dem Stipendium 6 bis 24 Monate lang unterstützt. Erfahrene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (bis 12 Jahre nach der Promotion) werden 6 bis 18 Monate lang gefördert, aufteilbar in
bis zu drei Aufenthalte innerhalb von 3 Jahren.

Jährlich werden etwa 100 Stipendien vergeben.

Die Stipendienhöhe variiert je nach Zielland und Lebenssituation: Eine Stipendiatin mit Ziel New York, USA beispielsweise erhält zurzeit
monatlich 3.600 Euro; wird sie von ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern begleitet, bis zu 5.738 Euro. Reisekosten werden zusätzlich
erstattet. Wie hoch das Stipendium ausfallen könnte, kann mit dem Stipendienrechner berechnet werden: www.humboldtfoundation.de/web/pub_stipcalc.main


Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Rückkehr nach Deutschland mit einem speziellen zwölfmonatigen Stipendium fördern zu lassen.
Nach Ablauf des Stipendiums schließt sich eine Almuniförderung an. Das bedeutet, dass nach dem Stipendium weiterhin die
Möglichkeit besteht, Forschungskooperationen mit internationalen Partnern durch die Stiftung fördern zu lassen. Darüber hinaus ist der Stipendiat dann Teil eines Netzwerks von mehr als 28.000 Humboldtianer*innen weltweit.

mehr über das Feodor Lynen-Forschungsstipendium


Servicemenü