Navigation und Service


10. Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung - Jetzt bewerben!

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergeben. Er würdigt herausragende, nachhaltigkeitsbezogene Forschungsleistungen in Deutschland. In diesem Jahr stehen die Anpassung an den Klimawandel und der Umgang mit Extremwetterereignissen in Städten und Regionen im Fokus der Auszeichnung. Bis zum 30. Juni 2021 können sich einzelne Forschende oder Forschergruppen über einen Online-Fragebogen bewerben.

Ideen für klimaresiliente Städte und Regionen

Der Klimawandel schreitet voran. Neben dem Klimaschutz ist auch die Klimaanpassung eine immer drängendere Aufgabe in Zeiten des voranschreitenden Klimawandels. Die zunehmende Anzahl und Intensivierung von Wetterextremen, wie zum Beispiel vermehrt auftretende Hitzetage, Dürreperioden, Starkniederschläge und Überschwemmungen, machen dies deutlich. Aus diesem Grund stehen die Anpassung an den Klimawandel und der Umgang mit Extremwetterereignissen in Städten und Regionen im Fokus der diesjährigen Auszeichnung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Forschung.

Gesucht werden abgeschlossene oder noch laufende Projekte zum diesjährigen Themenschwerpunkt. Ab sofort und bis 30. Juni 2021 können einzelne Forschende oder Forschergruppen aus deutschen Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen am Wettbewerb teilnehmen; Kooperationen auf EU- bzw. internationaler Ebene sind willkommen. Die Projekte sollen nicht länger als 24 Monate abgeschlossen sein. Laufende Projekte können eingereicht werden, wenn (erste) Ergebnisse und ihre praktische Umsetzung deutlich erkennbar werden.

Die Teilnahme erfolgt über einen Online-Fragebogen und ist bis zum 30. Juni 2021 möglich. Alle Informationen finden sich auf der Website.

Der Klimawandel trifft in Deutschland auf eine hoch entwickelte und komplexe Infrastruktur sowie insbesondere auf verletzliche Gruppen, wie Kinder, Ältere und Kranke, die durch Extremwetter empfindlich getroffen werden können. Deshalb ist es an der Zeit, sich als Gesellschaft auf die klimatischen Veränderungen vorzubereiten. Gesucht werden anwendungsnahe Projekte, die Lösungen zur Anpassung an den Klimawandel in Städten und Regionen präsentieren und damit den Herausforderungen des Klimawandels durch vorsorgendes Handeln begegnen. Gesucht werden nachhaltige Ansätze, die Risiken mindern, unsere Lebensräume resilient gestalten und Klimaanpassungsgesichtspunkte in eine nachhaltige Entwicklung integrieren. Insbesondere in der Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen liegt dabei großes Potenzial.

So kann Forschung entscheidend zur Entwicklung von Lösungswegen beitragen, die z. B.

  • Gesundheitsbelastungen an Hitzetagen vorbeugen
  • das Mikroklima in Städten verbessern
  • Hangrutsche bei Starkregen verhindern
  • Wald- und Ernteschäden in Dürreperioden abmildern.

Der Fragebogen beinhaltet die folgenden Kriterien:

  • Projektidee und -ziele
  • Innovation
  • Ergebnisse und Umsetzung
  • Einbindung von Stakeholdern
  • Kommunikation.

Preisverleihung am 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag

Nachdem eine Expertenjury die drei Finalisten ausgewählt hat, werden sie im Herbst 2021 im Rahmen eines Public Votings vorgestellt. Das Publikum entscheidet über das Siegerteam, das am 3. Dezember 2021 im Rahmen des 14. Deutschen Nachhaltigkeitstages mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung ausgezeichnet wird.


Servicemenü